Willkommen 2015

Allen Interessenten und Kunden

wünschen wir ein erfolgreiches Jahr 2015.


Auch dieses Jahr hält viele Neuerungen bereit. 

 


Zum Beispiel:
- Austauschpflicht für alte Heizgeräte

- EEG-Umlage sinkt 2015

- Haushaltsgeräte dürfen weniger Strom verbrauchen

- Zuschüsse für Vor-Ort-Beratung zur energetischen Gebäudesanierung

- Verbot von Quecksilberdampflampen

- Mehr Fördergeld für kleine Kraftwärmekopplung

Mehr erfahren >>

Austauschpflicht für alte Heizgeräte

Mit der EnEV 2014 wir die Pflicht, alte Heizungen außer Betrieb zu nehmen, erweitert. So dürfen Gas- und Ölheizungen, die vor dem 01.01.1985 eingebaut wurden, ab dem 01.01.2015 nicht mehr betrieben werden. Heizkessel, die ab dem 01.01.1985 eingebaut wurden, müsen spätestens nach 30 Jahren außer betrieb genommen werden. ACHTUNG, es gibt eine Vielzahl von Ausnahmen!

Quelle: www.haufe.de

EEG-Umlage sinkt 2015

Die EEG-Umlage sinkt im Jahr 2015 auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde.

Quelle: http://www.bundesregierung.de

Haushaltsgeräte dürfen weniger Strom verbrauchen

Ab Beginn des neuen Jahres gelten in der Europäischen Union niedrigere Verbrauchswerte für eine Reihe von Elektrogeräten des alltäglichen Bedarfs, wenn sie neu auf den Markt gebracht werden. Strengere technische Anforderungen müssen zum Beispiel Kaffeemaschinen und IT-Geräte wie Modems und Router erfüllen. Für elektrische Backöfen gilt zudem, dass die Informationen über ihren Energieverbrauch transparenter gestaltet sein müssen.
Quelle: www.bundesumweltamt.de

Zuschüsse für Vor-Ort-Beratung zur energetischen Gebäudesanierung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Förderung von Vor-Ort-Beratungen mit der Richtlinie vom 29. Oktober 2014 stärker an die Bedürfnisse der Praxis angepasst. Ab 01. März 2015 steigen die Zuschüsse.

Quelle: www.bafa.de


Verbot von Quecksilberdampflampen

Alles zur EU-Richtlinie zur Ausphsung ineffizienter Lampen und Leuchten sowie dem Verbot von Quecksilberdampflampen erfahren sie auf dem Infoportal: www.HQL-Verbot.de

Mehr Fördergeld für kleine Kraftwärmekopplung

Durch die Verbesserung erhöht sich beispielsweise die Förderung für eine besonders effiziente Anlage mit 1 Kilowatt elektrischer Leistung von 1.500 € auf 3.515 €. Mit der novellierten Richtlinie wird eine Maßnahme aus dem "Aktionsprogramm Klimaschutz" umgesetzt.

Quelle: www.bmub.bund.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktualisiert am 11. Januar 2017

 

eine Abteilung der

Osning Immobilien GmbH

Osning Immobilien GmbH

Abt. Immobilienverwaltung

Kirchplatz 26
33803 Steinhagen (Westf.)

 

Zufahrt / Zugang über

Woerdener Straße 3
Innenhof des Schlichte Carrees 

In Bürogemeinschaft mit der

Schülerhilfe

 

(Termine nach Vereinbarung)

 

Geschäftszeiten:

Mo. bis Do.

von 9:00 Uhr
bis 18:00 Uhr   

 

Fr. und Sa.
von 9:00 Uhr
bis 13:00 Uhr

 

Notruf: 24h

 

Kontaktmöglichkeiten:

Über unser allg.  Kontaktformular,

bzw. das spezifische für die Immobilienverwaltung.

 

oder per Email:

info@osning-immobilien.de

 

Telefon: 0 52 04 / 800 48 24

Mobil: 01 51 / 46 18 67 45

eFax: 032 / 22 40 7 2 56 9

 

Amtsgericht Gütersloh : HRB 10006

wir im Social Network:

Finde uns auf Facebook

zum teilen:

Bewerten Sie uns!
Die neun Fragen helfen uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!