Wem gehört das Geld auf dem Konto für die WEG?

Dieser Blog-Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, ob die Einrichtung eines Unterkontos beim Verwalter der Forderung des §27 Abs.5 WEG gerecht wird. Dies ist in der Praxis häufig anzutreffen, wobei des Gesetz fordert: "Der Verwalter ist verpflichtet, eingenommene Gelder von seinem Vermögen gesondert zu halten."

Weiterlesen >>

Was heißt: ...von seinem Vermögen gesondert zu halten?

Fall: Einrichtung eines Kontos/Unterkontos beim Verwalter

Vielfach wird die Einrichtung eines separaten Kontos (Unterkontos) beim Verwalter, über welches ausschließlich die Zahlungen der zugehörigen Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) laufen, als ausreichend betrachtet. Dies geschieht mit der Argumentation, es liefen keine fremden Gelder über dieses Konto. Dieses Argument ist für sich genommen zwar korrekt, aber dennoch falsch.


Eigentümer eines solchen Kontos (Unterkontos), beim Verwalter, ist der Verwalter. Somit zählt das dort liegende Geld zu seinem Vermögen. Im Fall einer Insolvenz des Verwalters würden die Gelder der WEG somit zur Deckung der -privaten- Schulden des Verwalter verwendet.
In einem solchen, wenn auch extremen, Fall bleibt der WEG nur zu hoffen, dass der Bestand "ihres" Kontos rechtzeitig als Forderung zum Insolvenzverfahren angemeldet wurde und damit eine geringe Quote gerettet werden könnte.

Fall: Einrichtung eines eigenen WEG-Kontos

Das obige Beispiel zeigt deutlich, dass der Forderung des Gesetzes "von eigenem Vermögen gesondert zu halten" nicht genüge getan ist, wenn lediglich ein Unterkonto beim Verwalter eingerichtet wird.

Wir richten daher für jede WEG ein eigenes Konto bei der Bank ihres Vertrauens ein. Dieses Konto läuft auf den Namen der WEG und ist damit deutlich vom Vermögen des Verwalters zu unterscheiden.

Welche weiteren Vorteile hat ein WEG-Konto?

  • Entfällt das Vertrauen in den Verwalter, kann die WEG diesem die Vollmacht jederzeit entziehen
  • Beim Verwalterwechsel:
  • - keine Änderung von Daueraufträgen für Hausgeld und Rücklagen
  • - keine Änderung von SEPA-Mandaten bei Energieversorgern und Versicherern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktualisiert am 11. Januar 2017

 

eine Abteilung der

Osning Immobilien GmbH

Osning Immobilien GmbH

Abt. Immobilienverwaltung

Kirchplatz 26
33803 Steinhagen (Westf.)

 

Zufahrt / Zugang über

Woerdener Straße 3
Innenhof des Schlichte Carrees 

In Bürogemeinschaft mit der

Schülerhilfe

 

(Termine nach Vereinbarung)

 

Geschäftszeiten:

Mo. bis Do.

von 9:00 Uhr
bis 18:00 Uhr   

 

Fr. und Sa.
von 9:00 Uhr
bis 13:00 Uhr

 

Notruf: 24h

 

Kontaktmöglichkeiten:

Über unser allg.  Kontaktformular,

bzw. das spezifische für die Immobilienverwaltung.

 

oder per Email:

info@osning-immobilien.de

 

Telefon: 0 52 04 / 800 48 24

Mobil: 01 51 / 46 18 67 45

eFax: 032 / 22 40 7 2 56 9

 

Amtsgericht Gütersloh : HRB 10006

wir im Social Network:

Finde uns auf Facebook

zum teilen:

Bewerten Sie uns!
Die neun Fragen helfen uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!